Kinospass

Die Werbung für den neuen Bourne-Streifen im Radio: „Die Jagd führt wie gewohnt zu den exotischsten Schauplätzen dieser Erde…“

Richtig. Weil Agenten auch einfach nie auf die Idee kommen würden, dass ein Safe House in der Mozartstrasse in Rheda-Wiedenbrück eine wesentlich bessere Tarnung wäre, als ständig in St. Petersburg, Lagos und Shanghai rumzuspringen.
Oder weil Safe Houses und so weiter auch gar nicht von irgendwelchen Off-Site-Sesselpupsern in Langley eingerichtet werden, die ihre glamourösen Kollegen vom „Aussendienst“ gerne mal aus purer Boshaftigkeit in die hinterste Ecke von… nun ja: Rheda-Wiedenbrück verbannen.
(Mir fällt wirklich kein unglamouröserer Ort auf dieser Welt ein als irgendso ein Kaff irgendwo zwischen Ruhrgebiet und Ostwestfalen.)

Anyway. Ich werde den Film natürlich trotzdem sehen müssen. Auch ohne Matt Damon. Letztlich ist ja völlig egal, welcher Typ sein Hemd auszieht. Hauptsache, die darunter liegenden Muskeln sind ein adäquater Ersatz.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesehen. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s