unaufhaltsam

Ich verkünde hiermit offiziell den Beginn des Herbstes: Habe soeben das erste Mal wieder bei Kerzenlicht gefrühstückt und Tee getrunken.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Leben. Und so. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu unaufhaltsam

  1. Kaal schreibt:

    Hier auch. Schalte heute zum ersten Mal die Heizung an. Liegt zwar auch daran, dass ich mal wieder mehr als zwanzig Minuten am Stück zu Hause bin ohne dabei zu schlafen, aber es ist trotzdem ein fürchterlicher Schritt. Vielleicht rede ich mir lieber nur ein, dass ich einfach alt werde und die Lauwärme nicht mehr so gut vertrage, diese Einstellung ist möglicherweise erträglicher.

  2. Kaal schreibt:

    Nur noch kurz, bitte. Ich brauch inzwischen auch eine Weile, mich zum Regler zu schleppen.

  3. Julia schreibt:

    Finja trinkt Tee? (Den Teebeutel neben eine Tasse heißes Wasser zu legen berechtigt noch nicht dazu zu behaupten, man würde Tee trinken 😉 )

    • finjareloaded schreibt:

      Die Lüge ist nicht beim Wort Tee, sondern beim Wort trinken. Ich rede mir ein, das Gebräu habe medizinisch relevante Wirkung und deswegen kipp ichs runter wie Hustensaft, mit einer angemessen angeekelten Grimasse. (Was darin liegen könnte, dass ich den Tee nicht mal mag. Und dass ich ihn ca. 20 Minuten ziehen lasse. Also den Teebeutel drin vergesse.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s