Shopping cures depression.

Der Neffe hat eine Hose mit Drachen drauf. Ich will gefälligst auch eine Drachenhose tragen dürfen!

…das würde wahrscheinlich auch die meisten meiner Probleme lösen.

Stattdessen habe ich mich der heiligen Dreifaltigkeit des gebrochenen Herzens* hingegeben – gute Freundin, Kreditkarte, Shoppingmall. Nun bin ich stolze Besitzerin eines Kleides, das keine Drachen hat, aber definitiv auch keines meiner Probleme lösen wird.

 

*Schon wieder. Gleicher Mann. Entgegen des Eindrucks, der manchmal entsteht, bin ich a) erstaunlich beständig und b) erstaunlich dämlich. Ich lerns einfach nicht. Diesmal aber hoffentlich final.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Of Mice and Men. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s