Monatsarchiv: Mai 2013

Und das war, bevor hier ein Teil der nächtlichen Demo in meinem Hausflur stattfand. Bzw. den Geräuschen nach zu urteilen, verstecken sich die Demonstranten gerade in Hauseingängen etc. vor der Polizei. Die Fotos sind mit brennenden Augen vom Tränengas fotografiert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben. Und so. | Kommentar hinterlassen

riot police.

Heute morgen roch es plötzlich sehr verdächtig nach Rauch in der Ferienwohnung…und als ich tief Luft holen wollte, um „Feuer“ zu rufen, musste ich doch gewaltiger husten als gedacht. Der Rauch war kein Feuer, sondern Tränengas, das durchs geöffnete Fenster … Weiterlesen

Veröffentlicht unter On the road., This shit just happens to me | 1 Kommentar

wie so ein Japaner. oder meine Mutter.

Ich erinnere mich noch gut an den Urlaub in Südafrika mit meiner Mutter, wo ich unhöflicherweise viel zu oft mit den Augen gerollt habe, wenn sie irgendwo anhalten wollte, um Fotos zu machen. Und dann nicht flott aus der Hüfte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesehen., Leben. Und so., On the road. | Kommentar hinterlassen

Wie war dein Tag heute so?

„Orrrr, ich hab mir heute die Nägel machen lassen, aber die Frisöse hat das überhaupt nicht gut gemacht! Musste sogar hinterher selber nachschneiden! Voll blöd!“ Und jetzt: Die schwierige Entscheidung, welche Schuhe ich zu einem spontanen Dinner anziehe. Lesen Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben. Und so. | 1 Kommentar

der türkische Prinz.

Der ja kein türkischer Prinz ist. Aber mal ehrlich – das funktioniert gerade nur, weil ich weiss, dass wir uns Samstag das letzte Mal sehen. Sonst wäre mir das alles schon wieder viiiiiiel zu nah und ich hätte bereits die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben. Und so., Of Mice and Men. | Kommentar hinterlassen

05:23

Es ist wohl an der Zeit, zurückzukommen, wenn ich von ganz allein immer näher an meinen regulären Aufstehzeiten aufwache. Blöd nur, dass ich irgendwie vergessen habe, was ich gleich noch mal in diesem Büro gemacht habe…?

Veröffentlicht unter Arbeitsbiene, Leben. Und so., On the road. | Kommentar hinterlassen

Alte Stadtmauer.

Der Lieblingskollege (ich habe inzwischen längst vergessen, wie er aussieht…) berichtete mir von seinem letzten Istanbultrip, dass er mit einem Freund an der alten Stadtmauer entlang gelaufen ist. Auch das werde ich nicht mehr schaffen, aber immerhin habe ich den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter On the road. | Kommentar hinterlassen

Eyüp – am Goldenen Horn nach Nordwesten.

Ob man wohl einmal rund ums Goldene Horn laufen kann? Soooo weit kann das ja eigentlich nicht sein… (vgl. Gewaltmarsch, bekloppter. Meine Beine sind gerade unendlich froh, dass ich nicht mehr genug Zeit habe, um das auszuprobieren. Wenn die wüssten… … Weiterlesen

Veröffentlicht unter On the road. | Kommentar hinterlassen

Eyüp – Rosen auf Gräbern.

In Eyüp lassen sich sehr viele Muslime bestatten, sodass rund um die Eyüp-Moschee ewige Gräberfelder zu finden sind. Die Grabsteine und Gräber haben mich sehr fasziniert.

Veröffentlicht unter On the road. | Kommentar hinterlassen

Eyüp – anders als erwartet.

Heute war ich in Eyüp, einem Stadtteil von Istanbul, der eine der heiligsten Moscheen des Islam beherbergt. Im Jahr 674, bei der ersten Belagerung Byzanzs durch arabische Armeen, soll hier Eyüp, der Standartenträger Mohammeds, gestorben sein. 1453, als die Türken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter On the road. | Kommentar hinterlassen