warum ich so früh aufstehe.

23 Grad. Ende September.
Der perfekte Tag, um das Lieblingssommerkleid nochmal zu tragen, bevor es für die nächsten gefühlt 100 Monate eingemottet wird. Blöd, wenn man dann beim Frühstück einen Fleck drauf macht. Die Option, etwas anderes anzuziehen, blieb mir nicht. (Na gut, ich wollte einfach nicht!)
Also Kleid im Waschbecken waschen und dann Bügeleisen und Fön raus.
Sagen wir so – ganz trocken wurde es nicht. Bin nun halbseitig nass und weigere mich, das für idiotisch zu halten.
Ich sehe super aus, okay?!?!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Leben. Und so. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s