Monatsarchiv: November 2013

bits and pieces, Israel edition.

Jerusalem ist sehr hübsch, Tel Aviv sehr abgefucked. Man könnte auch runtergekommen und ungepflegt sagen, aber das trifft es nicht ganz. Dafür wird ohne Ende und überall gebaut. Fraglich nur, ob man jemals fertig wird. Jeder hier telefoniert oder ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter On the road. | Kommentar hinterlassen

x-ray.

Also gut, das mit der Flughafensicherheit meinen die Israelis echt ernst.* Die angegebenen drei Stunden braucht man zwar nicht, aber wenn man ein Angsthasi ist wie ich, sollte man das trotzdem tun. Weniger als zwei Stunden auf keinen Fall. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter On the road. | Kommentar hinterlassen

last call.

Ich beobachte gerade die Passagiere des Fluges 302 von Transaero nach Moskau, und selbst nachdem „The Gate is now closed“ über den Lautsprecher gegangen ist, wandern noch gechillt ein paar Russen mit „Tax free shopping“ Tüten heran. Zum Glück gehöre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesehen., On the road. | Kommentar hinterlassen

Neve Tzedek.

Aus mir unbekannten Gründen ende ich bei meinen Wanderungen durch Tel Aviv immer in Neve Tzedek, ein junges, hippes Viertel im Süden von TLV, fast schon in Jaffa. Keine Ahnung, ob das irgendne Lebensmetapher sein soll, aber immerhin ist Neve … Weiterlesen

Veröffentlicht unter On the road. | Kommentar hinterlassen

Iceberg.

Ich kann aus bekannten Gründen zwei Nahrungsmittel wirklich sehr gut beurteilen: Salat und Eis. Den besten Salat der Welt (oder zumindest von allen Orten, an denen ich bisher Salat ass) gibt es in Basel, gegenüber vom Bahnhof SBB, Bäckerei Beschle. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gefunden., On the road. | Kommentar hinterlassen

Carmel Market.

Der Markt in Tel Aviv. Hat allerdings, darauf sollte man vorbereitet sein, den Charme eines türkischen Grossmarkts, auf dem primär Fake-Markenklamotten verkauft werden. Erst im hinteren Teil, wo die Obst-Gemüse-Lebensmittel-Händler dominieren, wird es besser. Und spannender. Aber immer noch deutlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter On the road. | Kommentar hinterlassen

Die garstigen alten Damen von Israel.

Es gibt hier einen bestimmten Typus Frau, den ich sowohl bedrohlich als auch zum Schreien komisch finde. Ich nenne sie „die garstigen Damen von Israel“ – es sind stets ältere Damen, die für ihr Alter zu übertrieben geschminkt sind (sprich: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesehen., On the road. | Kommentar hinterlassen