Wie oft standen Sie schon mit einem riesigen Teddybären im Arm im Aufzug und beteten inbrünstig, dass keiner der Nachbarn genau jetzt einsteigen wollen würde?
Und wie oft fühlten Sie sich grässlich schuldig und wie der schlechteste Mensch der Welt, dass Sie den Teddybären für die Dauer eines Besuchs im Kellerabteil lagerten?
Beim Rausgehen hatte ich das Gefühl, dass sich seine traurigen Augen in meinen Rücken bohrten… habe dann umgedreht und ihn kopfüber zwischen die Umzugskisten, ungenutzten Regale und Winterreifen gesteckt. (Was bei genauerem Nachdenken absolut nichts besser macht.)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Leben. Und so., Of Mice and Men. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s