Zehn Minuten lang darüber nachdenken, ob der Satz nun heisst „ich möchte, dass du das nicht falsch verstehst“ oder „ich möchte nicht, dass du das falsch verstehst“ – und was sind so Ihre Hobbies?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Leben. Und so. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu

  1. Andi schreibt:

    Und? Ersteres, oder?
    Bei »ich möchte nicht« sagst du zwar, was du nicht möchtest – aber nun auch nicht, was du möchtest. Beispiel: Ich möchte nicht, dass du das falsch verstehst, aber ich möchte, dass du nur die Hälfte verstehst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s