moma 2

20140519-184844.jpg

was mich übrigens in fast jedem kunstmuseum kirre macht – die tatsache, dass ich nie weiss, was der richtige weg ist.
ihr dachtet, IKEA sei nervig und unübersichtlich? dann probiert mal das moma!
ich versuche mich ja halbwegs chronologisch zu bewegen, jeder raum ist eine epoche oder eine kunstbewegung, aber es scheint unmöglich zu sein, nicht plötzlich von 1908 zu 1935 zu springen, oder von den postimpressionisten zur neuen mexikanischen kunstszene zu stolpern.

ich hätte gerne pfeile auf dem boden!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Leben. Und so. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s