Ein Gespräch unter Kollegen.

Der Kollege und ich regen uns gerne mal über die seltsamen Anwandlungen von Beziehungsmenschen auf. Wir sind beide Single, wir sind beide irgendwie komisch und haben ähnliche Ansichten darüber, wie man mit Menschen umgeht, die man in sein Leben lässt.
Also faktisch niemanden.

Jedenfalls ging es um das Thema Passwörter.

„Na klar, ich kenne einen Haufen Paare, die ihre Passwörter kennen und ihre Telefone austauschen und lesen und…“, sagte ich, und der Kollege starrte mich entsetzt an.

„Ich würde NIEMALS meiner Freundin (die es ja nicht gibt) mein Emailpasswort geben. Das geht gar nicht, das ist so total privat!“, erwiderte er.

„Seh ich genauso, das ist so creepy!“, versicherte ich ihm.

Eine Weile Schweigen. „Du weisst schon, dass du mir mal deine Personalnummer und dein Passwort gegeben hast, und dass ich dein privates Emailpasswort kenne, oder?“, sagte ich.

„Ja, ich kenne deine Passwörter doch auch.“

„…“

„…“

„Das ist anders!“, beeilte er sich zu sagen, und dann ging ich ins Wochenende.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Leben. Und so. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s