Welcome to.

Plötzlich wird dieses Brüssel-Dings realer und ich informiere mich mal vorsichtig über Mietpreise (jöööö…dafür kriegst du in Zürich nicht mal ne Abstellkammer!), Lebensmittelkosten (1.80 Euro für ein Kilo Äpfel, mehr brauch ich nicht wissen) und „wie nehm ich eigentlich meine angesparte Rente aus der Schweiz mit, und will ich das überhaupt?“
Von einem sauberen Schnitt träumen, einem Neuanfang. (Toll! So viele *neue* Gelegenheiten, dämliche Entscheidungen zu treffen und Fehler zu machen!)

Durchatmen, und erstmal in Urlaub fahren. Nicht nach Belgien.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter ex CH, Leben. Und so. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s