Paper and Cup, London

Eigentlich war es eher ein Versehen, dass ich Paper and Cup im Osten von London gefunden habe – ich war bei einem Termin an der Old Street, und wollte mich später noch mit jemandem treffen…also habe ich ein nettes Café oder so gesucht. Und weil nett bei mir impliziert, dass es Bücher oder Kunst gibt, habe ich „London Café books“ gegoogelt, und Paper and Cup in ca 10 Minuten Fussweg von meinem ersten Termin entdeckt.

Es ist ein kleines Café und Second Hand Bookshop in einem, das von einer gemeinnützigen Organisation betrieben wird, die damit Leuten nach einem Suchtproblem, Gefängnisaufenthalt oder generell langfristiger Arbeitslosigkeit hilft. Einerseits dadurch, dass dort Leuten ein Job gegeben wird, andererseits fliessen alle Erlöse aus Kaffee und Pastry-Verkauf in das Projekt. Und dann gibt es eben noch die Bücher, die gespendet und hier wieder verkauft werden.

Und weil ich a) aktuell anscheinend mein Gutmenschenguthaben für die nächsten Jahre aufbrauche und deshalb Spenden und Charities toll finde, b) immer Bücher kaufe, wenn ich nur irgendwie in die Nähe eines Buchladens komme, habe ich zwei abstruse Bücher mitgenommen…

20151217_144252

„The Life of Mammals“ von David Attenborough vor allem wegen der Widmung auf der Innenseite…

20151217_144301

…und Interarchive vor allem, weil es ein Buch aus der Kategorie „Who the hell publishes something like this“ ist.

20151217_144309

Ich habe ehrlich gesagt nicht einmal den Hauch einer Ahnung, worüber das Buch eigentlich ist, aber hey, beim kurzen Überfliegen des Inhaltsverzeichnis hat es ein Kapitel namens „Kurze Anmerkungen über die Kunst und die Art und Weise, seine Bücher zu ordnen“, und wenn das nicht ein Aufsatz für mich ist , dann weiss ich auch nicht!

(Eigentlich brauche ich ja nur wissenschaftliche Untermauerung für den Streit mit Pebble, wie man Bücher richtig ordnet. Er macht das erschreckenderweise nach Autor, und er verstösst somit gegen die althergebrachte und einzig richtige Regel, dass Bücher selbstverständlich der Grösse nach sortiert werden muss.)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gelesen., On the road. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s