Doktorspiele, international edition.

Nachdem ich am Montag noch dachte, dass es super ist, dass ich schon lange nicht mehr krank war und dass mein Immunsystem gerade einen guten Run hat, habe ich gestern erst mal alle nicht angewachsenen Aspekte meines Körpers ins Klo befördert, und bin danach mit garstigen Schmerzen in der Lunge und schleimigem Husten und Fieber aufgewacht.
(Jawoll, ich beschreibe das genauso, und wenn Sie sich beschweren, dass das eklig ist, poste ich Fotos!) Vermute mal, dass mein Körper seine Meinung zur weltpolitischen Lage äussern wollte.

Nun habe ich seit ca 4 Wochen „rausfinden, wie ich eine National Insurance Number bekomme“ auf meiner To-Do-Liste stehen…und siehe da, mit nur dieser kleinen Erinnerungshilfe meiner inneren Organe weiss ich jetzt, wo ich anrufen muss, damit ich endlich sinnvoll Teil des englischen Versicherungssystems werde.
Ich kann zwar auch so problemlos hier behandelt werden, aber sicher ist sicher.

Irgendwann schreibe ich vielleicht auch mal über die NHS und die Unterschiede zum deutschen und zum Schweizer Gesundheitssystem, aber dafür bin ich gerade zu müde. Alternativ schreibe ich gegen Ende meines Lebens mal ein Buch, das alle Gesundheitssysteme vergleicht, in denen ich mal gelebt habe. Weil ich halt einer von diesen Kostenverursachern bin, aber damit auch herrlich die Feinheiten, Unterschiede und Schrecken von Gesundheitssystemen kennenlerne.
Was mich auch in der Schweiz mitunter zu einem gefragten Ratgeber machte, wenn Schweizer Freunde zum ersten Mal seit ihrer Kindheit krank wurden und gar nicht so recht wussten, was sie tun sollten…also mal die Immigrantin fragen, die ca 3 Monate nach Ankunft in der Schweiz mit viel Schwung ihre Hüfte zerlegt hat.
Mal sehen, ob ich mir diesen Status als „Gesundheitssysteminsiderfreundin“ hier wenigstens noch etwas vom Hals halten kann.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter ex CH, Inselwelt., This shit just happens to me veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Doktorspiele, international edition.

  1. Rakkox schreibt:

    Gute Besserung in jedem Fall. Das mit dem synoptischen Buch der Gesundheitssysteme würde ich mir noch mal überlegen. Bin mir nicht sicher, ob das so ein großer Erfolg wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s