interessanter Gedanke.

Therefore, reducing immigration may not itself change people’s worries about immigration. Instead, promoting a patriotic identity based around shared political and social institutions rather than culture can change how people perceive immigration, irrespective of the numbers.

Hm. Nur wie man eine nationale Kultur verändert, wird wohl auf ewig eher rätselhaft bleiben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gelesen., Politisches. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s