was ich diesen urlaub gelernt habe

– Menschen werden zu Hotelurlaubern, wenn sie viel arbeiten und es zum Luxus schlechthin wird, mal ein paar Tage auszuschlafen und nichts zu tun…


– ich sollte, wenn irgendwie möglich, jeden zukünftigen Urlaub so planen, dass zwischen „letzter Arbeitstag“ und „Abflug“ und „Ankunft“ und „erster Arbeitstag“ ein Tag Pause ist. Es stresst mich fundamental, wenn ich vom Schreibtisch direkt ins Flugzeug fallen muss. Das funktioniert für Businesstrips, aber nicht für Urlaub. Ein weiterer Grund, warum „Wochenendurlaube“ immer stressig sein werden. 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter On the road. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s