Geschichtslos.

Ich überlege, im November für zwei oder drei Wochen nach Neuseeland zu fliegen. Von der Geldfrage einmal abgesehen, geistert mir dazu noch etwas anderes im Kopf rum.

Ich lese ja gern Bücher passend zum Reiseziel – The Romanovs und A People’s Tragedy für St. Petersburg, Bride of Amman für Amman, den Argetina Reader für Buenos Aires. Gerade lese ich ein Buch über Brasilien und eines zur Unabhängigkeit Indiens, auch wenn beide Länder für eine Solo-Reise ausgeschlossen sind.

Nur fällt mir für Neuseeland eigentlich kein Buch ein, und nicht einmal ein historischer Aspekt, der mich interessiert. Wahrscheinlich gibt es drölfzig Krimis, die in Auckland oder Wellington spielen, oder Frauenromane, aber das ist eher ein Warnsignal. Andererseits, kann das nicht eigentlich egal sein? Ich muss ja nicht immer alles nach dem gleichen Schema machen, und vielleicht lasse ich dann einfach mal das Einlesen vorab… 

Und wenn ich es umdrehe und überlege, was mich geschichtlich reizt, oder wozu ich interessante Bücher finden könnte? Dann wären es aktuell Singapur und Hongkong, und das ist irgendwie auch nicht geil…zumal ich insbs. Hongkong gerne mit P gemeinsam erleben würde. Weil…ach naja, weil es halt einer der Orte ist, an denen ich mir vorstellen könnte, mit ihm zu leben.

Ausserdem träume ich gerade so sehr von Meer und Strand und Pool und Schwimmen, dass ein weiterer Citytrip nicht passt. (Auch wenn ich natürlich weiss, dass Singapur und Hongkong beide irgendeine Form von Strand haben müssen, weil halt Insel.) Und wenn ich Strand denke, dann bin ich schnell auf den Philippinen (die ich wg Duterte nicht will) oder in der Karibik (die ich ausser Curacao auch nicht reizvoll finde).

Strand reizen mich ansonsten Montenegro und Sardinien, aber das ist im November scheisse.

Und natürlich weiss ich, wie absurd es ist, Urlaub nehmen zu müssen, sich Urlaub leisten zu können, und primär rumzujammern, weil ich mich nicht entscheiden kann, an welchen Luxusort ich will.

(Fotos alle London, heute.)

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Inselwelt., Leben. Und so., On the road. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s