Archiv des Autors: finjareloaded

wolfram

manchmal schreie ich sogar meinen liebsten podcast (twitter.com/partiallyd) an, „how is that news to you?!“ ich bin nicht auf dem neuesten stand, in nichts, echt nicht, aber manchmal frage ich mich, ob es nicht doch geholfen hat, etwas anderes zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitsbiene, Gehört. | Kommentar hinterlassen

spinster.

Zwei Jahre und zwei Monate, davon 17  zusammenlebend. Ich lese gerade ein Buch namens Spinster, über allein lebende Frauen (ein bisschen komplizierter, aber das ist die Kurzform). Ich hatte es mir auf dem Weg zum Flieger nach Amman runtergeladen, und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelesen., Of Mice and Men. | Kommentar hinterlassen

London has fallen?

Der Artikel in der NY Times macht mich ein bisschen traurig, weil ich all das an London grossartig finde, warum die Brexiteers London und uns Immigranten hassen. Für einen kurzen Moment überlege ich, ob es sich lohnt, dafür zu kämpfen, was London … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben. Und so. | Kommentar hinterlassen

Wir fliegen in drei Monaten nach Buenos Aires, und aufgrund leichter Sorge, dass wir verloren gehen und uns nicht verständigen können, habe ich gestern angefangen, meine Spanischkenntnisse aufzufrischen. Und zu meinem eigenen grossen Erstaunen ist das gar nicht so eingerostet! … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben. Und so. | Kommentar hinterlassen

inspiration*

*für ein leben, in dem ich zeit habe, um coole dinge zu tun. Hier liest jemand jeden Tag ein wissenschaftliches Paper aus dem Bereich Computer Science, und fasst es für seinen Blog zusammen. Das ist ein grossartiges Vorhaben, und wenn ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gefunden., Gelesen. | Kommentar hinterlassen

frieze art fair

Zu einer meiner liebsten Erinnerungen aus der Anfangszeit in der Schweiz gehört der Besuch auf der Art Basel mit einem Freund aus dem Studium. Eigentlich waren wir dann auch gar nicht auf der Art damals, sondern auf einer kleinen Nebenveranstaltung, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesehen., Leben. Und so. | Kommentar hinterlassen

B Season

London im Herbst. Das heisst eine grosse Anzahl an Burberry Trenchcoats und Balbour Jacken, weil das die Uniform des Londoners im Herbst zu sein scheint. Bisher ist Herbst jedenfalls noch nett – sonnig und kalt, aber nicht Schweiz-kalt, sondern frisch. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Inselwelt. | Kommentar hinterlassen