Monatsarchiv: April 2013

Das Zweitfieseste, was ich je zu einem Mann sagte: Er so: „Jetzt reduzier dich doch nicht immer nur auf den Sex!“ Und ich so: „Ich reduziere nicht mich auf den Sex, sondern dich.“ (Wir reden nicht mehr miteinander. Komisch.)   … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Of Mice and Men. | Kommentar hinterlassen

Facebook.

Whoa. Was man alles mit Daten aus Facebook machen kann. Ich bin hingerissen.

Veröffentlicht unter Gefunden. | Kommentar hinterlassen

Warum manche Männer einen ansatzlosen Tritt in die Eier verdient haben.

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung: Bestimmt irgendwann so in den 1950ern veröffentlicht. …Oh, doch nicht. Von heute. (via @sinnundverstand bzw. @HappySchnitzel auf Facebook) Und nachdem ich mehrfach metaphorisch gekotzt habe deswegen, versuche ich mal meine Gedanken dazu aufzuschreiben. 1. Klar ist die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gefunden., Leben. Und so., Of Mice and Men. | 1 Kommentar

ctrl-alt-del

Du weisst, du bist ein schlimmer Kontrollfreak, wenn dir jemand sagt, er kümmere sich um alles und du bräuchtest dir keine Gedanken machen, und dann fängst du an zu überlegen: Und was ist mit dem Rückweg? Und hast du an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben. Und so., Of Mice and Men. | Kommentar hinterlassen

gute Führung.

Am Wochenende traf ich einen Mann, der seine Freundin nicht betrügen wollte. Habe vor Rührung ein bisschen geweint. (Gut, es hat ihn nicht davon abgehalten, mir an den Hintern zu fassen, aber immerhin hat er nichts „schlimmeres“ gemacht.) Aber der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben. Und so., Of Mice and Men. | Kommentar hinterlassen

Regel des Arbeitslebens: Immer, wenn jemand sagt „Ich bin völlig emotionslos bei dieser Sache!“, ist er/sie es mit Sicherheit nicht. Schweigen Sie, nicken Sie und gehen Sie vor eventuellen Wurfgeschossen in Deckung. Völlig emotionslosen Wurfgeschossen, das versteht sich dann ja … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitsbiene | Kommentar hinterlassen

Weh mir, Tamino!

Überrascht festgestellt, dass nicht der frühzeitige Konsum von Dirty Dancing und Pretty Woman an meinen unrealistischen Vorstellungen von Liebe schuld ist, sondern Mozarts Zauberflöte. (Und der Aladin-Film von Disney, aber das ist nun wirklich zu peinlich.) Zweite Überraschung: Ich kann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gefunden., Leben. Und so. | Kommentar hinterlassen