Monatsarchiv: Januar 2013

Es gab mal Sommer. Advertisements

Veröffentlicht unter Gesehen., On the road. | 3 Kommentare

Schwanensee.

Kleid: 150 Euro. High Heels: 89 Euro. Karten fürs Russische Staatsballett: 120 Franken. Der Blick der Kollegen, nachdem man sich für den Abend im Ballett schon mal umgezogen hat: Unbezahlbar. (Die klitzekleinen Freuden des Alltags.)

Veröffentlicht unter Arbeitsbiene, Leben. Und so. | 1 Kommentar

Neugier.

„Gibts eigentlich irgendwas, wofür du dich nicht interessierst?“ „Na klar… Fussball, Autos, Urlaub, alkoholische Getränke…“ „Also alles, worüber sich normale Menschen unterhalten.“ „Oh.“

Veröffentlicht unter Leben. Und so. | Kommentar hinterlassen

Ökologen haben sich in die Tiefen menschlicher Bauchnabel vorgewagt und dort eine vielfältige bakterielle Bevölkerung vorgefunden, die vieles über ihre Besitzer verrät. Doch die Nabelschau der besonderen Art bringt noch eine ganze Reihe weiterer faszinierender Ergebnisse. Igitt. Das dürften die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gefunden. | Kommentar hinterlassen

Face.

Nachdem sich jemand mehrfach beschwert hat, das Foto eines Otterbabys sei als Profilfoto für meinen Gmail-Account ungeeignet, habe ich in einem ersten Anlauf das Bild eines Stinktier-Babys als Profilbild hochgeladen. Kein Problem für Gmail. Dann hatte ich endlich in den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter This shit just happens to me | Kommentar hinterlassen

Hot in here.

Meine Wetter-App auf dem Handy zeigt vehement und trotz mehrmaligem Refreshs nur Temperaturen unter Null an. Ich sah mich also irgendwie genötigt, mal meine Heizung einzuschalten. Ich stellte also die Fussbodenheizung in Küche/Bad auf 2 – und sechs Stunden später … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben. Und so. | Kommentar hinterlassen

Haare schneiden.

Vielleicht muss ich doch mal von meiner Grundeinstellung abweichen, dass Menschen ein eher störender Faktor in einer ansonst recht okayen Welt sind. Bisher halte ich Kommunikation und Smalltalk mit Fremden für unnütz, unangebracht und störend… blöderweise ist es mir nun … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben. Und so. | Kommentar hinterlassen